Öffnungszeiten
Mo–So | 08:00–23:00
+420 725 255 525
info@praguebus.tours
logo Prague Bus Tours
logo Prague Bus Tours
Währung EUR
  • EUR
  • CZK

Konzentrationslager Tour Terezín von Prag aus

Die Stadt Theresienstadt ist unrühmlich bekannt als das größte Konzentrationslager des Zweiten Weltkriegs auf tschechischem Boden. Heute ist diese Stadt ein Mahnmal für das tragische Schicksal von Zehntausenden von Juden, die in diesem Lager lebten.

Konzentrationslager-Tour von Prag aus. Theresienstadt ist unrühmlich bekannt als das größte Konzentrationslager des Zweiten Weltkriegs in den tschechischen Ländern. Heute ist diese Stadt ein Denkmal für die tragischen Schicksale.

Ursprünglich wurde Theresienstadt im 18. Jahrhundert als strategische Festung zum Schutz gegen die preußischen Armeen errichtet. Sie besichtigen die Stadt Theresienstadt und ihre Festung in unserem klimatisierten Bus. Während des Zweiten Weltkriegs richteten die Nazis in der Kleinen Festung ein Polizeigefängnis ein, und die Stadt selbst wurde in ein jüdisches Ghetto verwandelt. Nach der Ankunft in der Festung führt Sie der Fremdenführer durch die Kriegsgeschichte Europas, und Sie erfahren, wie das Leben im größten tschechischen Konzentrationslager aussah. Theresienstadt gehört auf jeden Fall zu den historisch sehr interessanten Orten, und ein Besuch dort wird Ihnen helfen, die Kriegsgeschichte Europas zu verstehen.

 

Vergessen Sie nicht, sich unsere anderen Tagesausflüge anzusehen. TOUREN VON PRAG AUS

Theresienstadt wird im heutigen Bewusstsein vor allem mit der nationalsozialistischen Verfolgung während der Besetzung unserer Länder durch Hitlerdeutschland im Zweiten Weltkrieg in Verbindung gebracht. Damals gab es ein Konzentrationslager für deportierte Juden und auch ein Gefängnis, in dem vor allem Teilnehmer des antinazistischen Widerstands untergebracht waren. Unser Programm konzentriert sich auch auf diese Periode, die nur wenige Jahre dauerte, aber in der Geschichte des letzten Jahrhunderts äußerst schwerwiegend und tragisch war.

Theresienstadt wurde jedoch bereits Ende des 18. Jahrhunderts als militärische Festung errichtet. Das damalige Königreich Böhmen war Teil der Habsburger Monarchie, und nach den Kriegen, die das Habsburgerreich um die Mitte des 18. Jahrhunderts vor allem mit Deutsch-Preußen führte, wurde die Festung Theresienstadt zur Verteidigung gegen Angriffe aus dem Norden gebaut. Da Armeen oft entlang von Flüssen marschierten, wurde die Festung im Elbtal zu beiden Seiten des Nebenflusses Ohře errichtet. Für den Fall einer Belagerung Theresienstadts war geplant, das Wasser der Ohře in die Festungsgräben und künstlichen Überschwemmungsbecken abzuleiten. Das System der Festungsanlagen und Militärgebäude wurde von Militäringenieuren der habsburgischen Armee entworfen, die sich insbesondere an den Konzepten des französischen Festungsbaus orientierten.

Die Festung wurde 1780 während der Regierungszeit von Maria Theresia gegründet, nach deren Tod im selben Jahr sie ihr zu Ehren Theresienstadt genannt wurde. Der Bau dieser Festungsanlage auf einer Gesamtfläche von 400 Hektar dauerte während der Regierungszeit von Kaiser Joseph II. bis 1790. Zeitweise arbeiteten bis zu 15.000 Soldaten, Maurer und andere Handwerker gleichzeitig daran, und es wurden schätzungsweise 400 Millionen Ziegelsteine verbaut. Theresienstadt ist eine der größten Bastionärsfestungen der Welt. Alle Gebäudestrukturen sind gut erhalten, was vor allem daran liegt, dass die Theresienstädter Festung nie belagert wurde und nie direkt in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt war. Mit ihrer abschreckenden Wirkung mag sie jedoch lange Zeit dazu beigetragen haben, diese zu verhindern.

Die beiden Teile der Festung unterschieden sich von Anfang an stark in Größe und Funktion. Im Inneren der Hauptfestung am linken, westlichen Flussufer befanden sich das Hauptquartier und der größte Teil der militärischen Garnison, aber auch die königliche Stadt wurde dort bereits 1782 eingerichtet. Die zivile Siedlung war zunächst der Armee unterstellt und war hauptsächlich für deren wirtschaftliche Bedürfnisse zuständig. Ab Ende 1941 verwandelten die nationalsozialistischen Besatzer diesen Hauptteil Theresienstadts mit seinen Kasernen und Bürgerhäusern in eine Art modernes Ghetto, das aber im Wesentlichen ein Konzentrationslager war. Wenn man den Begriff Ghetto für die Stadt Theresienstadt während der nationalsozialistischen Besatzung verwendet, sollte man bedenken, dass es sich um ein bewachtes Gebiet handelte, in dem die inhaftierten Juden vollständig dem nationalsozialistischen Kommando unterstellt waren und Zwangsarbeit verrichten mussten. Nach und nach wurde die jüdische Bevölkerung in immer größerer Zahl dorthin deportiert, und von dort gingen Massentransporte in die Vernichtungslager ab.

Die so genannte Kleine Festung östlich des Flusses hingegen hatte nie zivile Bewohner und diente seit der Zeit der Habsburgermonarchie neben ihren Verteidigungszwecken auch als Staatsgefängnis. Damals waren dort Teilnehmer der ungarischen und polnischen Bewegung für nationale Souveränität in der multinationalen Habsburgermonarchie inhaftiert. Während des Ersten Weltkriegs wurden drei junge bosnische Serben, die an der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Erzherzog Franz Ferdinand d'Este am 28. Juni 1918 in Sarajevo beteiligt waren, in der Kleinen Festung inhaftiert und starben dort an den Folgen ihrer Entbehrungen. Die daraus resultierende Krise stürzte Europa und später auch andere Kontinente in das beispiellose Inferno des Großen Krieges. Die Kleine Festung Theresienstadt wurde bereits im Juni 1940 von der politischen Polizei der Nationalsozialisten (Gestapo) übernommen und hielt dort vor allem verhaftete Mitglieder verschiedener Widerstandsorganisationen fest. Die meisten Gefangenen in der Kleinen Festung waren nicht jüdischer Herkunft.

 

Im Preis inbegriffen

Gratis Wi-Fi an Bord
Moderne Busse
USB charge
Eintrittspreis
Reiseführer
Pick-Up im Hotel

Galerie

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Abfahrtszeiten

/

Dauer

09:00stunden
/ 5.5stunden

Abfahrtsort

Abholung vom Hotel

Sprachen

Preisliste

Erwachsene
1490 CZK
Student(in)/Senior(in)
1390 CZK
*gültig für Studierende im Alter von 12-26 Jahren bei Vorlage eines gültigen Studentenausweises und für Senioren ab 65 Jahren
Kind
1240 CZK
*Kinder von 0 bis 2 Jahren kostenlos ohne Sitzplatz. Kinderpreis gültig für Kinder von 3 bis 11 Jahren.
Bei dieser Reise bieten wir Last-Minute-Angebote an
22.04.2024
Erwachsene:1290 CZK/personStudent(in)/Senior(in):1190 CZK/personKind:1040 CZK /person
Reise in diesen Sprachen verfügbar:
Buchen Sie Jetzt
24.04.2024
Erwachsene:1290 CZK/personStudent(in)/Senior(in):1190 CZK/personKind:1040 CZK /person
Reise in diesen Sprachen verfügbar:
Buchen Sie Jetzt
25.04.2024
Erwachsene:1290 CZK/personStudent(in)/Senior(in):1190 CZK/personKind:1040 CZK /person
Reise in diesen Sprachen verfügbar:
Buchen Sie Jetzt
27.04.2024
Erwachsene:1290 CZK/personStudent(in)/Senior(in):1190 CZK/personKind:1040 CZK /person
Reise in diesen Sprachen verfügbar:
Buchen Sie Jetzt
Für Last-Minute-Touren gibt es einen festgelegten Einstiegspunkt. Beinhaltet nicht die Abholung oder Rückgabe vom Hotel.

Buchungsdetails

Kontakt

Vorname *
Nachname *
E-mail *
Telefon
Abfahrtsort *

Personenzahl

Erwachsene
1490 CZK/person
Student(in)/Senior(in)
1390 CZK/person
Kind
1240 CZK/person

Reisedetails

Sprache der Tour *
Wählen Sie eine Sprache
  • Čeština
  • English
  • Italiano
  • Deutsch
  • Pусский
  • Español
  • Français
Datum der Reise *
Zahlungsmethode *
Rabatt-Code
Code anwenden
Anmerkung
( Preis vor Rabatt 0 CZK )
Rabattcode wurde nicht angewendet.
Gesamtpreis: 0 CZK